header image

Was ist Ebru?

Haben Sie schon einmal auf dem Wasser gemalt? Schon nach kurzer Zeit können Sie das in meinem Atelier lernen: Einfach ausprobieren!

Wir malen mit natürlichen Farben; aus der Muttererde gewonnene Rohstoffe und Mineralien. Bestimmt haben Sie in Büchern, Dokumenten, auch Bekleidungsstoffen marmorierte Muster schon einmal gesehen. Das ist typisch für Ebru. Eine Kunst, in der sich die Farben nicht vermischen, ihren eigenen Weg finden und unendliche viele Formen haben können. So wird jede Arbeit einzigartig. Auf Papier, Stoffen, Fliesen, Keramik oder auch Holz!

Woher kommt Ebru?

Ebru ist ein Mädchenname. Sie haben sicherlich Ebru schon einmal irgendwo gehört oder kennen sogar Jemanden, der Ebru heißt. In der türkischen Sprache hat jede Name eine Bedeutung und heute immer noch im Trend. Schon im alten China wurden die Formen der Ebru-Kunst, damals noch bekannt als "Liu Sah Shien", geschätzt. Im Mittelalter kam Ebru über Persien nach Anatolien, die heutigen Türkei. Vor allem im Mittelalter erlangte die Ebrukunst im Osmanischem Reich die Hochform. Hier wurde sie dann verfeinert, perfektioniert. Istanbul wurde Kulturzentrum, es entstanden große Ateliers mit hunderten von Künstlern.

Was kann man mit Ebru machen?

Ebru ist weitmehr als Kunstform, die nur Papier schmückt. Mit Ebru lassen sich Tücher, Holz, Keramik uns Glass bedrucken.